Landkreis unterstützt die Anschaffung der Drehleiter

Die Berufsfeuerwehr der Stadt Gotha erhält zum Ende dieser Woche eine neue Drehleiter. Zur Beschaffung des Fahrzeugs im Wert von rund 720.000 Euro stellte der Landkreis Gotha einen Zuschuss in Höhe von 250.000 Euro bereit; weitere 225.000 Euro gab der Freistaat Thüringen hinzu. Die Berufsfeuerwehr Gotha hat den Rang einer Stützpunktfeuerwehr und sichert auch den überörtlichen Brandschutz ab.

10 neue Fahrräder für Verkehrsschule

Gute Verwendung der Spenden der Gothaer Seniorenakademie

Seit der 4. Gothaer Seniorenakademie im Jahr 2010 stellt die Oettinger Brauerei Gotha im Rahmen von Sponsoring die Getränke für die Pausenversorgung zur Verfügung. Ebenfalls seit diesem Zeitpunkt werden Spenden für städtische Kinder- und Jugendarbeit gesammelt. Dabei sind im ersten Jahr 30,- € für einen Ausflug der Kinder aus dem Kindergarten Sternenzauber in den Tierpark zusammen gekommen und im Jahr 2015 ist der bisher höchste Betrag von rund1.300,- € in ein neues Spielgerät im Froebel-Kindergarten geflossen.

Eduard Fiedlers Enkel zu Besuch in Gotha

Klaus-Jürgen Fiedler, Enkel des berühmten Malers, besuchte Gothaer Rathaus

Durch seine Gemälde auf der Wachsenburg ist der Apfelstädter Maler Eduard Fiedler (1871-1931) bis heute unsterblich. Auf den Spuren des Großvaters wandelte nun der Enkel Klaus-Jürgen Fiedler mit seiner Frau durch die Gothaer und thüringischen Lande. Es war Dirk Koch aus Ingersleben, der den Kontakt zu dem in Berlin lebenden Enkel herstellte, der auch den Nachlass des Künstlers verwaltet.

Stadtverwaltung nimmt Stellung zum Antrag der Firma Steinbrück zur Übernahme des Linienverkehrs ab 1. Juli 2019

Zuständigkeit beim Landkreis Gotha

Die Firma Steinbrück hat beim Thüringer Landesverwaltungsamt einen Antrag auf Erteilung von Genehmigungen zur Durchführung von Linienverkehren ab 1. Juli 2019 gestellt. Das TLVA bat die Stadt Gotha als Straßenbaulastträger um Stellungnahme.

Elf Schulen beteiligen sich am Schulobstprogramm

Aus der Region frisch auf den Tisch: Insgesamt elf Schulen in Trägerschaft des Landkreises Gotha beteiligen sich am so genannten Schulobstprogramm. Zur Umsetzung hat die Kreisverwaltung als Schulträger Fördermittel in Höhe von rund 21.000 Euro erhalten. Mithilfe des Betrages können die Kinder in den teilnehmenden Einrichtungen ein oder zweimal in der Woche mit frischem Obst und Gemüse, das überwiegend aus der Region stammt, versorgt werden.

Seiten

Subscribe to Newsfeed der Startseite